Image

Der Alpenzoo hat geöffnet.

Folgende Regeln sind beim Alpenzoo-Besuch zu beachten:

  • FFP2-Maskenpflicht für Besucher ab 14 Jahren in den Innenbereichen, bzw. ein MNS für Kinder von 6-13 Jahren.
  • Wir bitten die Besucher einen Abstand von mind. 2 m einzuhalten.
  • Es finden keine kommentierten Fütterungen, Kindergeburtstage und Führungen statt.
  • Gastronomie wird an mehreren Standorten Take-away-Verpflegung unter Berücksichtigung der geltenden Vorschriften anbieten.

*Foto von Fritz Schmidt

Image

Wir retten eine (unbekannte) Art - Das Artenschutzprojekt: Bayerische Kurzohrmaus

Diese Maus ist bedrohter als Tiger, Schneeleoparden oder Pandas. Hier sieht sich der Alpenzoo in der federführenden Rolle, diese bedrohte Art zu retten.

Ein besonderer Dank gilt dabei der Aufwind gemeinnützige GmbH für Natur.

Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Facebook und Instagram Seite.

Image

Kombiticket Hungerburgbahn + Eintritt Alpenzoo online erwerben!

Die perfekte Kombination. Buchen Sie einen Gutschein Bahnfahrt und Eintritt Alpenzoo online!

info 1

freunde des alpenzoo 300

Werden Sie Mitglied!

Seit 1979 unterstützt der Verein „Freunde des Alpenzoo“ den Alpenzoo. Sie können Mitgliedschaften auch verschenken! 

Mitgliedschaften beginnen mit 50 € und beinhalten:

  • ganzjährig kostenlosen Eintritt in den  ALPENZOO (Jänner- Dezember)

  • 4x jährlich die Vereinszeitung

  • Einladung zu Sonderveranstaltungen

  • ermäßigten Eintritt im Tiergarten Schönbrunn

  • Angebote zu Vereinsreisen

Image

HYPO-Bärenmobil für Zooführung buchbar!

Im Rahmen einer Führung (à € 40,-) besteht die Möglichkeit mittels des HYPO Bärenmobils den Alpenzoo Innsbruck zu erkunden.
Mit einem Aufpreis von € 3,- haben ZoobesucherInnen, für die die Wege bis zum höchsten Punkt des Alpenzoo vielleicht zu mühsam sind, Gelegenheit für einen Besuch mit Führung. Das HYPO Bärenmobil bietet maximal 5 Personen Platz, eine Anmeldung ist erforderlich.

Image

Wiedereröffnung der Geiervoliere

Die große, begehbare Geiervoliere im Alpenzoo ist nach Optimierungs- und Verschönerungsarbeiten wieder geöffnet. Die Schmutzgeier und Gänsegeier können nun wieder aus nächster Nähe erlebt werden.